Lego Technic 42030 – VOLVO L350F Radlader

Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader

Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader
9.3

Anleitung

9.0 /10

Technikfaktor

9.5 /10

Funfaktor

9.5 /10

Stabilität

9.0 /10

Preis / Leistung

9.5 /10

Pros

  • Wuchtiges Modell
  • Realistischer Nachbau
  • Tolle technische Funktionen
  • Viel Liebe zum Detail

Cons

  • Schaufelstange bewegt sich langsam
  • Lenkung etwas rucklig

Zum Angebot!

Der Lego Technic 42030 Volvo L350F Radlader ist nicht nur ein realistisch nachgebautes Modell eines echten Baufahrzeuges. Es ist bisher eines der größten und komplexesten Lego Technic-Modelle, das sich vollständig per Fernsteuerung und Elektromotoren steuern lässt.

Es bietet Bastlern eine große Herausforderung beim Aufbau. Doch damit nicht genug: Der Radlader lässt sich komplett per Fernsteuerung steuern und trotz seiner immensen Größe agil manövrieren.

Der Nachbau ist so realistisch, sodass auch die Bewegung der Motorkolben und Motorlüftung bei Betrieb des Elektromotors nachgebildet wurden. Es ist ein Modell für Lego-Technik-Spielzeug-Fans und echte oder angehende (Hobby-)Ingenieure.

133 Kundenrezesionen

Ca. 374,99 € * bei Amazon

Aufbau

Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader_KartonDer Volvo L350F Radlader ist kein Modell für Anfänger. Auch erfahrene Lego Technic-Profis brauchen in der Regel bis zu sechs volle Stunden für den Aufbau. Alle anderen weniger sportlichen Bastler benötigen deutlich mehr Zeit. Kinder erfreuen sich am Aufbau des Radladers mehrere Wochen lang, während sie jeden Tag wieder ein Stückchen weiter Stein auf Stein bauen und sich gleichwohl in Geduld üben.

Die Steine sind in 14 unterschiedliche Tüten verpackt, welche leider nicht nummeriert sind. Dafür sind die Teile auf die Tüten nach thematischer Ordnung verteilt, wie es bei größeren Lego Sets üblich ist. Wenig überraschend ist die große Anzahl an Stickern, mit denen einzelne Steine beklebt werden, um dem Volvo sein realistisches Aussehen zu verleihen.

Die Anleitung besteht aus einem Buch, das auf den ersten Blick leicht an ein altes Brockhaus-Lexikon erinnert und über 300 Seiten umfasst. Die Anleitung ist meist leicht verständlich und die Bilder sind übersichtlich. Aufgrund der schieren Größe werden die Schritte doch zunehmend komplizierter. Gerade weniger erfahrene Bastler werden bei einzelnen Teilschritten etwas Schwierigkeiten haben. Zum Beispiel das Verlegen der Kabel unten im Batteriefach ist kompliziert, da man aufpassen muss, dass diese nicht von den Zylindern des Motors eingeklemmt werden. Auch wichtig ist, dass man den Slider genauso einstellt, wie es in der Anleitung beschrieben ist. Nur so funktioniert die Steuerung dann später auch einwandfrei.

Für Kinder: (2,0 / 5)
Für Jugendliche: (4,5 / 5)
Für Erwachsene: (5,0 / 5)
Schwierigkeit: (4,5 / 5)
Aufbaudauer: (4,5 / 5)

Der Lego Technic 42030 Volvo L350F Radlader

In voll aufgebautem Zustand merkt man erst, womit man es bei diesem Lego Technic Set zu tun hat: Der Radlader ist wirklich riesig und mit über 2kg sogar noch richtig schwer. Das Modell ist ein sehr ordentlicher Nachbau des Originalradladers, bei dem die Designer kaum ein Detail ausgelassen haben. Lediglich der Auspuff ist nicht nach hinten abgewickelt, wie es beim Original zu beobachten ist, sondern geht gerade nach hinten raus. Das sollte aber nur sehr große Baufahrzeugfans stören. Auch der schwarz-gelbe Farbanstrich wirkt realistisch. Als Reifen dienen vier wuchtige Vollgummi-Reifen mit fast 10cm Durchmesser. Die Liebe von Lego Technic zum Detail offenbart sich auch bei der Gestaltung vieler kleinerer Bestandteile des Radladers: die kleine orangene Drehleuchte am Dach, die Heckstange, die Blinker, die Beleuchtung, die Rückspiegel, die Einstiegstreppe und Geländer rund um das Führerhäuschen, das Lenkrad und der Sitz im Führerhäuschen. Alles ist in etwa geanuso gestaltet, wie man es auch beim echten Volvo L350F findet. Am meisten begeistert uns allerdings der nachgebaute Motor, der hinter dem Führerhäuschen sitzt. In den Motorraum lässt sich durch eine verschließbare Klappe hinten am Modell hineinblicken. Der Motor ist genauso gut nachgebaut. Wenn der Elektromotor als Antrieb läuft, bewegen sich auch die Kolben des Motormodells auf und ab. Das Lüftungsrad des Motors dreht sich mit.

Eigenschaften / Funktionen:

Der Elektromotor wird über sechs AA Batterien versorgt, die in einer unauffälligen Batteriebox unter dem Motorblock sitzen. Die Steuerung erfolgt vollständig über die mitgelieferte Fernbedienung. Vier Funktionen werden von den Elektromotoren angetrieben:

  • Vorwärts- und Rückwärts-Fahren
  • Lenkung in Form einer Knicklenkung
  • Höhenverstellung der Schaufelstange
  • Kippen der großen Schaufel

Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader_Produkt1

Der Radlader bekommt ordentlich Tempo sowohl im Vorwärts- als auch im Rückwärtsgang. Für Größe und Gewicht ist das erstaunlich. Ähnlich ist es bei der Lenkung. Diese ist sehr kräftig und dreht die Achse des Volvo L350F auch im Stand. Der Knick erfolgt direkt vor dem Führerhäuschen beziehungsweise genau hinter den Vorderreifen. Er ist etwas kräftig und leicht abgehakt. Die Schaufel ist mit 18cm Breite eines der größten Einzelteile, die Lego je hergestellt hat und lässt sich über einen Zylinder problemlos kippen. Die Höhenverstellung der Schaufelstange (Hubarm) erfolgt über zwei Zylinder und bewegt sich etwas langsam. Von der Technik her ist das unserer Meinung nach der einzige Nachteil. Hier hat man die Verwendung der drei Zylinder dem Original nachempfunden. Dadurch kommt es wahrscheinlich als Nebeneffekt zu diesem kleinen Nachteil. Dafür kann die Schaufel über den Hubarm auf  bis zu ca. 40cm hoch angehoben werden.

Der Radlader ist außerdem gut gefedert und hat dicke Reifen. Trotzdem sollte er laut Lego nicht Outdoor verwendet werden. Insgesamt macht der Volvo Radlader von Lego Technic allerdings einen sehr stabilen Eindruck.

Das B-Set ist der Muldenkipper Volvo A25F. Dieser ist etwas kleiner (halber Meter) und weniger beeindruckend. Man kann den Muldenkipper allerdings auch komplett per Fernsteuerung steuern.

Hat man sich einmal an die Steuerung gewohnt und genügend Platz in der Wohnung geschafft, so kann man den aufgebauten Radlader genauso genießen, wie den Aufbau selbst. Die Fernsteuerung macht viel Spaß. Das Modell bewegt sich in etwa wie ein Elefant nach zu vielen Kaffees. Das ist durchaus beeindruckend. Toll, dass Spaßfaktor und Technikfaktor hier zusammenkommen.

Der Radlader ist ein beeindruckendes Nutzfahrzeug-Modell von Lego Technic. Ein anderes Modell ist der Seilbagger. Dieser ist auch ein großes und komplexes Modell. Wer lieber mit einem kleineren Modell starten will, sollte sich unbedingt den Muldenkipper anschauen.

Maße / Technische Details:

  • Erscheinungsjahr: 2014
  • Produktabmessung: 23 cm hoch, 58 cm lang, 16 cm breit
  • Zusammenbau nötig: ja
  • Batterien notwendig: ja
  • Batterien inbegriffen: nein
  • Fernsteuerung: ja
  • Zielgruppe:11-16
  • Anzahl Bauteile: 1636

Unser Fazit zur Technik

Unserer Meinung nach ist Lego Technic hier ein echtes Meisterstück gelungen. Trotz wuchtiger Größe hat man eine fast reibungslos funktionierende Technik für dieses selbstzusammengebaute ferngesteuerte Baufahrzeug geschaffen. Dieser kommt dabei kräftig, schnell und robust rüber. Deshalb bleibt der Spaß auch nach dem Aufbau beim Fahren, Laden und Abladen erhalten: Ein geiles Gerät mit detailbesessenem Design und Technik.

Achtung

Wie bei den Lego Technic-Modellen üblich sind die benötigten 6 AAA Batterien nicht im Set enthalten und müssen extra gekauft werden.

133 Kundenrezesionen

Ca. 374,99 € * bei Amazon

Author: Manuel

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.